aktuelle Fußball News & Tipps

Am vorletzten Spieltag der Saison stehen sich am Samstag in der BayArena zwei Mannschaften gegenüber, für die es um nicht mehr viel geht: Der Gastgeber aus Leverkusen hat sich bereits letzte Woche mit Platz 3 das Ticket für die Champions League gesichert, während die Gäste aus Hannover im gesicherten Mittelfeld auf Platz 9 stehen und nur noch theoretische Chancen auf die Europa League haben.

Spannung verspricht allerdings noch der Kampf um die Torjägerkanone, nachdem Leverkusens Stefan Kießling am letzten Spieltag seinen 23. Saisontreffer erzielen konnte und damit mit dem Dortmunder Robert Lewandowski gleichzog. Gleichzeitig bestreiten André Schürrle, Daniel Schwaab und Manuel Friedrich wohl ihr letztes Heimspiel für die Werkself.

Für Leverkusen ist das Spiel der letzte Heimauftritt in einer insgesamt erfolgreichen Saison. Obwohl die Elf von Sascha Lewandowski und Sami Hyypiä sowohl in die Hinrunde als auch in die Rückrunde etwas mühsam startete, geriet vor allem dank der Heimstärke und zweier überzeugender Siegesserien die Teilnahme an der Champions League niemals ernsthaft in Gefahr.

Elf von 16 Heimspielen konnte Bayer für sich entscheiden, lediglich dem Meister aus München und Titelverteidiger Borussia Dortmund musste man sich vor eigenem Publikum geschlagen geben. Gegen Hannover könnte nun durchaus die zweite Garde der Werkself eine Chance in der Startelf bekommen.

 

bayarena

Bild: die BayArena in Leverkusen – Schauplatz des letzten Heimspiels der Werkself in der Bundesliga Saison 2012/13 gegen Hannover 96. Bildquelle: wikimedia.org/H005

 

Kein internationaler Startplatz für Hannover 96

Nicht ganz so überzeugend verlief die Saison für Hannover 96: Obwohl das Team von Mirko Slomka auch in dieser Saison mit dem Abstiegskampf nichts zu tun hatte, werden die Gäste wohl zum ersten Mal seit zwei Jahren die Qualifikation für den internationalen Wettbewerb verpassen. Besonders auswärts hat sich die Mannschaft aus der niedersächsischen Landeshauptstadt dieses Jahr nicht gerade mit Ruhm bekleckert – in 16 Versuchen konnten nur 13 Punkte eingefahren werden.

Dennoch verfügt 96 über die viertstärkste Offensive der Liga und ist alles andere als ein angenehmer Gegner. Ob die Hannoveraner die Saison mit einem Achtungserfolg zu einem versöhnlichen Abschluss bringen können, bleibt abzuwarten.

 

Leverkusen klarer Favorit der Buchmacher

Kein Zweifel besteht unter Buchmachern daran, dass die Leverkusener als Favorit in das Spiel gehen. Die Wettquote auf einen Sieg der Heimmannschaft liegt je nach Anbieter zwischen 1,33 und 1,40, während für einen Auswärtssieg von Hannover 96 zwischen 7,00 und 9,05 geboten werden. Zwischen 4,60 und 5,50 beträgt die Quote für ein Unentschieden.

Auch die Statistik spricht für die Gastgeber: Zehnmal konnten die Leverkusener vor heimischen Publikum gegen Hannover gewinnen, nur zweimal mussten sie sich geschlagen geben. Nur ein einziges Mal endete die Begegnung bislang unentschieden.

Schreibe einen Kommentar