aktuelle Fußball News & Tipps

Rückendeckung für Funkel und Preetz
Trotz des 13.sieglosen Bundesliga-Spiels in Folge haben Hertha-Chefcoach Friedhelm Funkel und Sportdirektor Michael Preetz weiter das volle Vertrauen der Klubführung. „Ich bin fest überzeugt, dass Michael Preetz und Friedhelm Funkel die Antworten finden werden“, sagte Präsident Werner Gegenbauer nach dem 1:3 der Berliner gegen Eintracht Frankfurt. Zugleich sprach er von einer sehr ernsten Situation.

Toni zurück im Bayern-Kader
Luca Toni gehört beim Ligaspiel des FC Bayern bei Hannover 96 am Sonntag zum Kader. Das teilte der Rekordmeister auf seiner Internetseite mit. Trainer Louis van Gaal hatte den Italiener zuvor wegen Aufmüpfigkeit suspendiert. Dagegen meldete sich Christian Lell nach dem Abschlusstraining am Samstag ab.

FC Bayern mit weniger Umsatz
Der FC Bayern München hat im Geschäftsjahr 2008/09 weniger Umsatz gemacht als in der Rekordsaison zuvor. Nach der Bestmarke von 286,8 Mio.Euro in 2007/08 betrugen die Einnahmen wegen gesunkener Transfererlöse 268,7 Mio.Euro. Der Gewinn stieg von 2,1 auf 2,5 Mio.Euro.

Van Persie fällt lange aus
Schwerer Schlag für den FC Arsenal: Der englische Erstligist muss wohl bis April 2010 auf den niederländischen Nationalstürmer verzichten. Van Persie, mit sieben Saisontoren treffsicherster Spieler der Gunners, muss am Knöchel operiert werden und fällt vier bis fünf Monate aus. Er hatte sich die Verletzung in einem Test-Länderspiel gegen Italien vor zwei Wochen zugezogen.

Randale in Bochum und Bielefeld

Gewaltbereite Fans des 1.FC Köln haben am Freitagabend vor dem Spiel beim VfL Bochum randaliert. Dabei wurden neun Menschen verletzt, zwei von ihnen schwer. Nach Angaben der Polizei gab es insgesamt 19 Festnahmen und Strafanzeigen. Vor dem Spiel hatten rund 600 Kölner Anhänger versucht, in den Gästebereich des Stadions zu stürmen.
Auch in Bielefeld kam es am Samstagmorgen zu Ausschreitungen. Dort hatten Anhänger des Hamburger SV auf der Durchreise zum Spiel nach Mainz einen Zwischenstopp genutzt, um zwei Geschäfte im Hauptbahnhof zu verwüsten.
>>>Weitere Beiträge zu Ausschreitungen

Wettskandal: Neumann geständig!

Im Wettskandal hat der erste Fußballer die Annahme von Geld gestanden. Patrick Neumann, suspendierter Kapitän des Regionalligisten SC Verl, habe zwar 500 Euro erhalten, bestreite aber, Spiele absichtlich verloren zu haben. Dies sagte sein Anwalt dem Westfalen-Blatt. Sein Mandant sei von den Drahtziehern massiv unter Druck gesetzt worden.
Neumann sei vor dem Spiel bei Gladbach II von einem Mann angesprochen worden, der von ihm verlangt habe, die Partie zu verlieren. Zudem solle er versuchen, weitere Verler Akteure für dieses Vorhaben zu gewinnen.

3.Liga:Dresdner Palionis erlitt Handbruch
Drittligist Dynamo Dresden bleibt das Verletzungspech treu.Beim 4:3 (3:2)-Heimsieg gegen den 1.FC Heidenheim, durch das der frühere Bundesligist vorläufig die Abstiegsränge verließ, erlitt Abwehrspieler Markus Palionis eine Fraktur der rechten Hand und wird dem Verein mehrere Wochen fehlen.
Palionis war in der 76. Minute mit Heidenheims Johannes Meier zusammengeprallt, der unbeabsichtigt, aber mit voller Wucht gegen die Hand des Dresdners trat.

Kahn nimmt Studium auf
Der frühere Nationaltorhüter Oliver Kahn hat ein Management-Studium in Österreich begonnen, in dessen Rahmen er sich auch mit dem “Unternehmen FC Bayern” beschäftigt.
“Es geht mir darum, mich weiterzubilden. Das habe ich während meiner aktiven Karriere ja auch gemacht. Ich mache jetzt einen MBA, einen Master of Business Administration, an einer Universität in Österreich”, sagte der 40-Jährige in einem Interview mit der Münchner “tz”.

München:Bayern verklagt Stadtrivalen 1860

Bayern München hat seinen Lokalrivalen 1860 München wegen ausstehender Mietzahlungen für die gemeinsam genutzte Arena verklagt. Das bestätigte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge auf der Jahreshauptversammlung der Bayern. Rummenigge beschuldigte den Nachbarn, pro Heimspiel in der zweiten Liga 60.000 Euro weniger für die Aufwendungen im Catering-Bereich zu bezahlen als der Mietvertrag vorsieht. 1860 nannte den Kontrakt kürzlich sittenwidrig. Die Vereinbarungen gelten nach Auffassung des Zweitligisten nur für die Bundesliga. “Undank ist der Welten Lohn”, polterte Rummenigge.

Rehhagel im Krankenhaus

Griechenlands Nationaltrainer Otto Rehhagel ist in eine Essener Klinik eingeliefert worden. Der 71-Jährige hatte sich zuvor nicht wohl gefühlt, über Schmerzen geklagt. Erster Verdacht in Griechenland: Der Europameister von 2004 hat sich mit der Schweinegrippe angesteckt. Er soll jetzt im Krankenhaus auch auf das H1N1-Virus getestet werden.

Schreibe einen Kommentar