aktuelle Fußball News & Tipps

2.Liga:RW Ahlen holt ersten Saisonsieg in Aachen!
RW Ahlen hat den ersten Saisonsieg in der Zweiten Bundesliga eingefahren. Das Schlusslicht siegte bei Alemannia Aachen mit 2:0 (2:0) und kann dadurch Hoffnung im Rennen um den Klassenverbleib schöpfen. Ebenfalls wichtige Erfolge gelangen dem Karlsruher SC und Hansa Rostock, die sich beide ein wenig Luft im Abstiegskampf verschafft haben. Die Badener besiegten vor heimischem Publikum die TuS Koblenz, die weiter auf dem drittletzten Tabellenplatz bleibt. Die Begegnung endete 2:1 (0:0). Rostock siegte beim Tabellenvorletzten, dem FSV Frankfurt, mit 1:0 (1:0).
>>Ergebnisse+Tabelle

Toni bei Roma im Gespräch
Luca Toni steht offenbar vor einem Wechsel zum AS Rom. Der bei Bayern-Trainer Luis van Gaal in Ungnade gefallene Italiener soll sich laut „Corriere dello Sport“ mit der Roma einig sein. Demnach nimmt der Stürmer Gehaltseinbußen in Kauf. Angeblich soll Toni von Januar bis Juni 2,5 Mio.Euro verdienen; in München wären es 3 Mio.gewesen.

Fortuna: Pause für Christ

Zweitligist Düsseldorf muss voraussichtlich drei Wochen ohne Marco Christ auskommen. Der Spielmacher zog sich im Training einen Innenbandanriss im rechten Knie zu.

Wolfsburg: Martins wird operiert
Obafemi Martins wird dem VfL Wolfsburg in der Hinrunde nicht mehr zur Verfügung stehen. Der nigerianische Stürmer muss wegen einer Entzündung am Schienbein operiert werden. Martins war vor Saisonbeginn für 10 Mio.Euro von Newcastle Utd. gekommen.

Novakovic nicht mehr Kapitän in Köln
Milivoje Novakovic ist nicht mehr Kapitän des 1.FC Köln. Der Angreifer wurde von Trainer Zvonimir Soldo seines Amtes enthoben. Soldo reagierte damit auf den Streit zwischen ihm und dem Spieler, zu denen es im Zuge von dessen Einsätzen für das slowenische Nationalteam kam. In Bochum trägt Petit die Kapitänsbinde

Hoeneß geht und bleibt doch
Beim FC Bayern geht heute eine Ära zu Ende. Uli Hoeneß räumt nach 30 Jahren seinen Managerposten und wechselt auf den Präsidenten-Thron. Sein Nachfolger wird der Ex-Profi Christian Nerlinger.
Ausgerechnet sein Abschiedsjahr als Manager war für Hoeneß eines der schwierigsten. Erst die Entlassung von Jürgen Klinsmann im April, dann die Krise um Louis van Gaal gepaart mit dem drohenden Vorrunden-K.o. in der Champions League. „Natürlich hätte ich mit gewünscht, dass wir im Sommer Meister geworden wären und wir jetzt als Tabellenführer den Stab übergeben können.“

Hertha mit Millionen-Verlust
Hertha BSC ist wieder tief in die roten Zahlen gerutscht. Die Berliner verbuchten in der letzten Saison einen Verlust von 1,9 Mio.Euro. Die Schulden des Vereins wuchsen um 4 Millionen auf 33 Mio. Euro. Auch für das laufende Geschäftsjahr rechnet Hertha mit einem Minus.

Enke-Witwe bedankt sich
Knapp zwei Wochen nach der Beisetzung von Robert Enke hat sich seine Witwe erstmals öffentlich geäußert. „In den schweren Stunden des Abschieds durfte ich noch einmal erfahren, wie viel ehrende Zuneigung, Achtung und Respekt Robert entgegengebracht wurde“, schrieb die 33-Jährige in einem Nachruf.

Schäfer zieht Einspruch zurück
Raphael Schäfer wird dem 1.FC Nürnberg in den nächsten 4 Ligaspielen fehlen. Der Torwart zog seinen Einspruch zurück. Damit ist das DFB-Urteil rechtskräftig. Der Keeper war wegen einer Tätlichkeit gegen Zvjezdan Misimovic gesperrt worden. Der Schiedsrichter hatte den Tritt nicht geahndet.

Volkswagen sponsort Selecao

Volkswagen wird die brasilianische Nationalmannschaft bis zur Heim-WM 2014 sponsern. Das kündigte der Präsident der brasilianischen VW-Konzerntochter Volkswagen do Brasil, Thomas Schmall, an. Zahlen nannte er nicht.

Barca bindet Iniesta bis 2015
Der FC Barcelona hat den Vertrag mit Andres Iniesta bis 2015 verlängert. Der Spanier spielt seit seiner Jugend für Barca. Die Ablöse des 25-Jährigen wurde von 150 auf 200 Mio.Euro erhöht.

Bayern: Klose fällt aus
Der FC Bayern muss am Sonntag in Hannover ohne Miroslav Klose auskommen. Der Nationalspieler laboriert an einer Sehnenverletzung am linken Ellenbogen.

Frauen-WM: Saison endet im März
Um eine optimale Vorbereitung auf die Heim-WM 2011 zu garantieren, endet die Frauen-Bundesliga im WM-Jahr schon am 13.März.

Wettbetrug: Ulm kündigt drei Spielern
Der SSV Ulm hat wegen des Wettskandals drei Spielern gekündigt. „Wir haben im Gespräch festgestellt, dass die drei in den Skandal verwickelt sein könnten“, sagte SSV-Vizepräsident Mario Meuler. Es handelt sich um Davor Kraljevic, Marijo Marinovic und Dinko Radojeciv. Bei einem Spieler habe es am Donnerstag eine Hausdurchsuchung gegeben.
Auch der SC Verl kommt nicht zur Ruhe: Während der suspendierte Patrick Neumann eine Aussage angekündigt hat, wurden in der Nacht die Geschäftsräume des Regionaliga-Klubs durchwühlt. Ein kleiner Tresor wurde gestohlen.

Löw: Drastische Strafen notwendig
Bundestrainer Joachim Löw sieht den Fußball durch den neuen Wettskandal schwer beschädigt und fordert für alle Manipulationen drastische Strafen. „Im gesamten Fußball muss man rigoros vorgehen“, sagte Löw der dpa. Es sei „absolut schädigend“ für den gesamten Fußball, „wenn Spiele verschoben wurden“.
Die staatliche Sportwette Oddset forderte schärfere Restriktionen für private Wettanbieter. „Die Internet-Provider sollen in die Pflicht genommen werden, ebenso Banken und Kreditkartenbetreiber“, sagte Oddset-Chef Erwin Horak in einem SZ-Interview.

Spiegel-TV: WM-Quali unter Verdacht
Im Zuge des Wettskandals ist erstmals auch ein Spiel der Qualifikation für die WM 2010 in Südafrika unter Verdacht geraten. Laut Spiegel TV soll die Wettmafia versucht haben, Einfluss auf das WM-Qualifikationsspiel zwischen Bosnien und der Türkei (1:1) zu nehmen.
Demnach sollte dieses Spiel eine andere Wendung nehmen. Der Sender beruft sich auf Ermittlungsakten der Bochumer Staatsanwaltschaft. Angeblich wurden im Zuge der Ermittlungen Telefonate abgehört, in denen darüber gesprochen worden sein soll, wie die Partie verschoben werden könnte.

Schreibe einen Kommentar