aktuelle Fußball News & Tipps

Polizei verhört Fortuna-Spieler
Im Wettskandal hat die Polizei zwei Spieler der Regionalliga-Mannschaft von Fortuna Düsseldorf vernommen. Maximilian Schulze Niehues, Torwart der U23, und Kapitän Ben Abelski wurden auf Veranlassung der Staatsanwaltschaft Bochum zu Begegnungen der zweiten Mannschaft befragt. Das teilte der Klub mit.
„Die Spieler haben nach intensiven Gesprächen mit dem Verein mündlich und schriftlich erklärt, dass sie hinsichtlich Manipulationen der Spiele ihrer Mannschaft weder mitgewirkt haben noch irgendeine Kenntnis davon haben“, sagte Fortunas Vorstandsvorsitzender Frymuth.

Wettskandal: Verl-Kapitän will aussagen
Der wegen Manipulationsverdacht suspendierte Kapitän des Regionalligisten SC Verl, Patrick Neumann, will bei der Staatsanwaltschaft Bochum aussagen. Das kündigte sein Anwalt im „Westfalen-Blatt“ an. Dabei gebe es allerdings „nicht so viel zu gestehen“. Neumann sei in „diese Sache hineingedrückt worden“. Am Dienstag hatte der Klub Neumann sowie Tim Hagedorn suspendiert.
Unterdessen wurden bei einer Hausdurchsuchung in Bremen 1500 Euro konfisziert, die anscheinend als Bestechungsgeld bei einem Regionalligaspiel eingesetzt werden sollten.

UEFA befürchtet Regressansprüche

Der UEFA droht aufgrund des ausgedehnten Wettskandals möglicherweise ein Millionenschaden: Es könnte wegen der vermuteten Verschiebung von Spielen der Champions-League- und der Europa-League-Qualifikation millionenschwere Einbußen durch Schadenersatzforderungen der Sponsoren geben.
Denn laut den Verträgen, die der europäische Verband für seine Wettbewerbe mit den Exklusiv-Sponsoren eingegangen ist, dürfen diese Regressansprüche stellen, wenn die UEFA nicht für die „Sauberkeit“ ihrer Wettbewerbe garantieren kann.

UEFA-5-Jahres-Wertung: DFB rückt vor
Die Bundesliga hat in der UEFA-Fünf-Jahres-Wertung den Rückstand auf Italien zwar verkürzen können, doch die Südeuropäer verteidigen seit Jahren zäh den dritten Platz im Ranking, der dazu berechtigt, zwei Feststarter und zwei Qualifikanten in die Champions League zu schicken, während der Vierte nur zwei Fix-Starter und einen Qualifikanten stellen darf.
Land 08/09 09/10 Gesamt
1. England 15,000 8,785 72,713
2. Spanien 13,312 8,785 70,614
3. Italien 11,375 8,714 57,624
4. Deutschland 12,687 8,250 54,374
5. Frankreich 11,000 8,000 46,740

Novakovic nicht mehr Kapitän in Köln
Milivoje Novakovic ist nicht mehr Kapitän des 1.FC Köln. Wie der Bundesligist bekanntgab, wurde der Angreifer seines Amtes enthoben. Damit reagierte Trainer Zvonimir Soldo auf die Auseinandersetzungen zwischen ihm und dem Spieler, zu denen es im Zuge von dessen Einsätzen für das slowenische Nationalteam kam. Im Spiel beim VfL Bochum am Freitag wird Petit die Kapitänsbinde tragen.
Köln hatte Novakovic mit einem Privatjet aus Slowenien ausfliegen lassen, um eine gute Vorbereitung auf die Partie gegen Hoffenheim zu gewährleisten. Beim 0:4 spielte er dann absolut lustlos.

Schäfer legt Einspruch gegen Sperre ein
Raphael Schäfer droht wegen seines Tritts gegen den Wolfsburger Zvjezdan Misimovic eine Sperre von vier Spielen. Gegen die Einzelrichter-Entscheidung geht der Torhüter vom 1.FC Nürnberg aber am Freitag beim DFB-Sportgericht an. Der Einzelrichter hatte den Routinier wegen „krass sportwidrigen Verhaltens in Form einer Tätlichkeit“ mit der langen Sperre belegt.

Hansa löst Vertrag mit Myntti auf

Zweitligist Hansa Rostock und der finnische Stürmer Henri Myntti gehen künftig getrennte Wege. Der ursprünglich bis Juli 2010 laufende Vertrag wurde in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst.

Misimovic erwägt in Bosnien Rücktritt

Der Bosnier Zvjedzdan Misimovic, Spielmacher beim VfL Wolfsburg, erwägt offenbar seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft. Hintergrund sind Streitigkeiten mit Nationaltrainer Miroslav Blasevic um die verlorenen WM-Playoff-Spiele gegen Portugal. Als er im Rückspiel verletzt fehlte, hätte Blasevic ihm vorgeworfen, er habe sich kaufen lassen, klagt Misimovic.

Grant übernimmt FC Portsmouth

Der englische Premier-League-Klub FC Portsmouth hat den ehemaligen Chelsea-Teammanager Avram Grant als neuen Trainer verpflichtet. Der 54-Jährige tritt die Nachfolge von Paul Hart an.

Hinrunden-Aus für Ze Roberto
Der Brasilianer Ze Roberto kann in der Hinrunde nicht mehr für den Hamburger SV auflaufen. Der 35-jährige Mittelfeldspieler muss wegen eines Bänderanriss im rechten Sprunggelenk operiert werden und mindestens vier Wochen pausieren.

140.000 Ticket-Bestellungen für WM 2011

Mehr als 140.000 Karten-Bestellungen meldet das Organisationskomitee für die Frauenfußball-WM 2011 nach der ersten Verkaufsphase für die Städte-Serien. Am 7.Dezember findet eine Auslosung für die eingegangenen Bestellungen statt. Mit der Städte-Serie erwirbt man Karten für alle Partien an einem Spielort.

Werder wieder mit Frings am Start
Nach rund vierwöchiger Verletzungspause wird Kapitän Torsten Frings im Spiel am Samstag gegen den VfL Wolfsburg in die Startelf von Werder Bremen zurückkehren. Unklar ist hingegen der Zeitpunkt der Rückkehr von Torjäger Claudio Pizarro, der an einem Haarriss im Mittelfuß leidet.

90 Millionen: Audi steigt beim FCB ein

Bayern München hat den millionenschweren Deal mit Audi endgültig fix gemacht. Wie der Rekordmeister einen Tag vor der Jahreshauptversammlung bekannt gab, kauft der Ingolstädter Auto-Hersteller für 90 Mio.Euro 9,09 % der Anteile an der FC Bayern München AG.

Hey nicht mehr Kenias Nationaltrainer
Der frühere Bundesligaprofi Antoine Hey ist nicht mehr Nationaltrainer Kenias. „Fünf Jahre Schwarzafrika sind genug“, sagte der 39-Jährige dem kicker. Der Kontrakt von Hey mit Kenias Verband hatte noch eine Laufzeit bis Ende 2010, zuletzt kam es aber wiederholt zu internen Querelen.

Bobadilla wieder im Gladbach-Kader

Borussia Mönchengladbach kann im Westschlager am Samstag gegen Schalke 04 wieder auf Raul Bobadilla zurückgreifen. Der Angreifer hat seinen Muskelfaserriss auskuriert und gehört zumindest wieder dem Kader an.

Olympia: UEFA will Änderung

Olympische Fußball-Turniere sollen nach dem Willen der UEFA in Zukunft ausschließlich mit U21-Spielern ausgetragen werden. Die 16-köpfige Strategiekommission der UEFA sprach sich in Nyon einstimmig gegen die Beibehaltung der bisherigen Regelung mit U23-Mannschaften plus drei älteren Spielern pro Nation aus.

Schreibe einen Kommentar