aktuelle Fußball News & Tipps

Lösbare Gruppe für den BVB
Das deutsche Trio steht in der Gruppenphase der Champions League vor anspruchvollen Aufgaben. Bayern München trifft auf den FC Villarreal, Manchester City und den SSC Neapel. Das ergab die Auslosung in Monte Carlo.
Dortmund erhielt mit dem FC Arsenal, Marseille und Piräus eine lösbare Gruppe. Leverkusen bekommt es mit Chelsea, Valencia und Genk zu tun. Die Gruppenspiele beginnen am 13./14.September, das Finale findet am 19.Mai 2012 in München statt. In Monte Carlo wurde Lionel Messi zudem zum „Fußballer des Jahres in Europa“ gewählt.

Gruppe A

Bayern München, FC Villarreal, Manchester City, SSC Neapel
Gruppe B
Inter Mailand, ZSKA Moskau, OSC Lille, Trabzonspor
Gruppe C
Manchester United, Benfica Lissabon, FC Basel, Otelul Galati
Gruppe D
Real Madrid, Olympique Lyon, Ajax Amsterdam, Dinamo Zagreb
Gruppe E
Chelsea London, FC Valencia, Bayer Leverkusen, KRC Genk
Gruppe F
Arsenal London, Olympique Marseille, Olympiakos Piräus, Borussia Dortmund
Gruppe G
FC Porto, Schachtjor Donezk, Zenit St. Petersburg, APOEL Nikosia
Gruppe H
FC Barcelona, AC Mailand, Bate Borissow, Victoria Pilsen

Fenerbahce kämpft um CL-Start
Der türkische Meister Fenerbahce Istanbul wird Einspruch gegen seinen Ausschluss aus der Champions League einlegen. Dies kündigte der Traditionsclub einen Tag nach seiner Suspendierung durch den nationalen Verband TFF an. Der finanzielle Verlust beliefe sich auf rund 25 Mio.Euro, hieß es. Vereins-Vizepräsident Özdemir trat zurück.Fenerbahce war vom türkischen Verband TFF wegen seiner Verstrickung in den Manipulationsskandal für die Champions League gesperrt worden. Vizemeister Trabzonspor ersetzt den 18-maligen Landesmeister.

DFB: Keine Konsequenzen für Lahm
Für DFB-Kapitän Philipp Lahm bleiben die kritischen Passagen aus seinem Buch „Der feine Unterschied“ beim DFB zunächst ohne Konsequenzen. Der Deutsche Fußball-Bund bekundete allerdings ein deutliches Missfallen an den Äußerungen. Lahm habe Grenzen überschritten, doch sei sein Amt als Kapitän nie ein Thema gewesen, so Teammanager Bierhoff.Lahm hatte sich zuvor persönlich bei den kritisierten Ex-Trainern entschuldigt. „Ich wollte Rudi Völler, Jürgen Klinsmann und andere Personen nicht persönlich treffen oder gar beleidigen. Das tut mir leid,“ sagte Lahm.

Löw muss wohl auf Khedira verzichten
Bundestrainer Joachim Löw muss im EM-Qualifikationsspiel gegen Österreich am 2.September und beim Test vier Tage später in Polen wohl erneut ohne Sami Khedira auskommen. Der Profi von Real Madrid laboriert an einer Adduktorenverletzung. Laut DFB steht noch eine Untersuchung des 24-Jährigen vor der Nominierung des Kaders am Freitag aus.Nach Informationen des „Kicker“ muss Khedira mindestens zwei Wochen aussetzen. Löw kann für die Länderspiele aber wieder mit dem gegen Brasilien (3:2) geschonten Mesut Özil sowie dem zuletzt verletzten Per Mertesacker planen.

Eto’o-Wechsel nach Russland perfekt
Der Wechsel von Kameruns Stürmer-Star Samuel Eto’o vom italienischen Pokalsieger Inter Mailand zum russischen Erstligisten Anschi Machatschkala ist perfekt. Wie der Klub mitteilte, hat der 30-Jährige nach der medizinischen Untersuchung einen Dreijahresvertrag unterschrieben. Finanzielle Angaben gab es nicht; Ablöse und Jahresgehalt sollen aber jeweils bei ca.20 Mio.Euro liegen.

Racing Straßburg nur noch Fünftligist
Der Traditionsverein Racing Straßburg tritt diese Saison in der 5.Liga an. Der Abstieg aus der 3.Liga wurde mit finanziellen Schwierigkeiten begründet.

Real: Sahin noch immer verletzt
Der türkische Nationalspieler Nuri Sahin muss weiter auf sein Debüt bei Real Madrid warten. Aufgrund seiner Knieverletzung wurde Sahin, der im Sommer von Borussia Dortmund zu den „Königlichen“ gewechelt war, im Testspiel gegen Galatasaray Istanbul kurzfristig nicht eingesetzt. Sahin hatte sich im Training eine Bänderdehnung im linken Knie zugezogen.

Afrika-Cup: Erst Südafrika, dann Libyen
Südafrika und Libyen wollen ihre Gastgeberrollen bei den Afrikameisterschaften 2013 und 2017 tauschen. Über eine entsprechende Vereinbarung berichtet der südafrikanische Fußballverband Safa

Ingolstadt: Lange Pause für Caiuby
Zweitligist FC Ingolstadt muss 6 bis 8 Wochen auf Caiuby verzichten. Der Offensivspieler zog sich einen Syndesmosebandeinriss sowie ein Knochenödem zu.

Bin Hammam legt Berufung ein
Der ehemalige FIFA-Präsidentschaftskandidat Mohamed Bin Hammam hat gegen seine von der Ethik-Kommission des Fußball-Weltverbandes ausgesprochene lebenslange Sperre Berufung eingelegt.

Streit klagt gegen Schalke 04
Albert Streit verklagt Schalke 04 und wehrt sich damit gegen seine fristlose Kündigung. Das berichtet der „Express“.

Frauen-WM 2015 ohne Nordkorea
Nordkoreas Fußball-Frauen dürfen wegen fünf Dopingfällen nicht an der WM 2015 in Kanada teilnehmen. Das teilte die FIFA mit. Die Spielerinnen wurden während der WM in Deutschland positiv auf verbotene Substanzen getestet.

Olsen bleibt norwegischer Nationalcoach
Egil Olsen bleibt Norwegens Nationaltrainer. Nachdem Stale Solbakken ein Angebot des 1.FC Köln angenommen hatte, geht Olsen nun doch nicht in Rente.

HSV holt Neuhaus als dritten Torhüter
Der HSV hat Sven Neuhaus als dritten Torhüter verpflichtet. Der 33-Jährige erhält einen Vertrag bis Saisonende.

Schreibe einen Kommentar