aktuelle Fußball News & Tipps

Fandel fordert Umdenken
Nach dem Suizidversuch von Babak Rafati hat Herbert Fandel ein kollektives Umdenken der „Trainer, Manager und Spieler“ gefordert. Der Chef der Schiedsrichter beim DFB sagte der Bild-Zeitung: „Ich kenne keinen Personenkreis, der höherem Druck ausgesetzt ist, als Bundesliga-Schiedsrichter.“
Rafati hat unterdessen die Klinik in Köln verlassen und wird in Hannover stationär behandelt. Die Kölner Polizei teilte mit, man werde keine Stellungnahme zu den Motiven des 41-Jährigen abgeben. Medien hatten spekuliert, private Gründe hätten zu der Tat geführt.

Hannover: Miller wieder im Training
Nach elf Wochen stationärer Behandlung wegen einer psychischen Erkrankung hat Markus Miller wieder mit dem Training begonnen. Der Ersatz-Torwart von Hannover 96 hatte wegen mentaler Erschöpfung pausiert und Anfang September seine Erkrankung öffentlich gemacht.

Barcelona: Tumor-OP bei Vilanova
Der FC Barcelona muss für unbestimmte Zeit auf Co-Trainer Tito Vilanova verzichten. Der 42-Jährige muss wegen eines Tumors operiert werden. Vilanova ist seit 2007 die rechte Hand von Chefcoach Pep Guardiola.

Nürnberg stärkt Hecking den Rücken
Auch nach acht sieglosen Spielen in Serie wackelt Dieter Hecking als Trainer des 1.FC Nürnberg nicht. „Es wäre zu leicht zu sagen, es ist eine Kopfsache oder die Qualität der Mannschaft reicht nicht oder es liegt am Trainer – das alles stimmt nicht“, sagte Sportchef Martin Bader der Nürnberger Zeitung.

Fink: Keine Neuverpflichtungen
Trainer Thorsten Fink vom Hamburger SV plant keine Neuverpflichtungen in der Winterpause. „Ich will jedem Spieler bis zum Winter eine faire Chance geben, sich zu präsentieren. Und bislang bin ich sehr zufrieden mit allen“, sagte Fink dem Hamburger Abendblatt.

Freiburg: Rosenthal fällt aus
Der SC Freiburg muss im Baden-Derby bei 1899 Hoffenheim auf Jan Rosenthal verzichten. Der 25-Jährige erlitt einen Muskelfaserriss im Adduktorenbereich. Vermutlich wird auch Abwehrchef Oliver Barth (Kapselreizung) fehlen.

Saarbrücken holt Salifou

Drittligist 1.FC Saarbrücken hat den Mittelfeldspieler Moustapha Salifou verpflichtet. Der Nationalspieler Togos stand zuletzt bei Aston Villa unter Vertrag und war seit Sommer vereinslos.

Dynamo: Ritter bleibt Präsident
Dynamo Dresden hat Klubchef Andreas Ritter einstimmig im Amt bestätigt.

Rostock: Weilandt gesperrt
Tom Weilandt wird Rostock in den nächsten drei Punktspielen fehlen. Der DFB sperrte den Mittelfeldspieler nach seinem Platzverweis gegen St.Pauli. Er hatte seinen Gegenspieler Fabio Moreno mit einem Ellbogencheck verletzt.

Hansa plant Strafanzeige
Zweitligist Hansa Rostock hat nach dem Spiel gegen St.Pauli juristische Schritte gegen vier mutmaßliche Gewalttäter angekündigt. „Wir werden gegen diese Leute Strafanzeige stellen…“, sagte Vorstandschef Bernd Hofmann. Vier Täter wurden bisher identifiziert. Sie sollen zudem Stadionverbot erhalten.

Anelka will nach China
Nicolas Anelka will Chelsea verlassen und künftig in China kicken. Medienberichten zufolge hat der 32-Jährige, dessen Vertrag 2012 endet, dem Klub Shanghai Shenshua bereits zugesagt.

Braunschweig holt Edweni-Bonsu

Eintracht Braunschweig hat Stürmer Randy Edwini-Bonsu unter Vertrag genommen. Der 21-jährige Kanadier kommt vom finnischen Zweitligisten AC Oulu.

Vier Spiele Sperre für Helmes
Der von Felix Magath ins Regionalliga- Team verbannte Patrick Helmes ist nach einer Roten Karte gegen St.Pauli II für vier Spiele gesperrt worden.

Geldbuße für Chelsea-Coach Villas-Boas
Chelsea-Trainer Andre Villas-Boas ist wegen eines abfälligen Kommentars über einen Schiedsrichter zu einer Geldstrafe von 12.000 Pfund (13.900 Euro) verurteilt worden. Das sagte der englische Fußball-Verband einen Tag vor dem Champions-League Spiel der „Blues“ gegen Bayer Leverkusen. Der Coach hatte nach dem 0:1 bei Queens Park Rangers Referee Chris Foy „sehr, sehr schwach“ genannt, was das Resultat beeinträchtigt habe.

Schreibe einen Kommentar