aktuelle Fußball News & Tipps

Frauen:FFC Frankfurt schließt zu Duisburg auf
Der 1.FFC Frankfurt hat seine Ambitionen auf den zweiten Champions League- Platz untermauert. Der FFC gewann beim USV Jena mit 3:0 (1:0) und ist als Dritter nun punktgleich mit dem Zweiten FCR Duisburg (42 Punkte), der aber ein Spiel weniger bestritten hat. Im Absteigskampf mussten der SC Freiburg, 1.FC Saarbrücken und TeBe Berlin Rückschläge hinnehmen. Freiburg verlor mit 1:2 (1:1) beim FC Bayern München. Saarbrücken unterlag beim Hamburger SV mit 0:1 (0:0). Und Schlusslicht Berlin kassierte in einem Nachholspiel des 14. Spieltages eine 0:3 (3:0)-Niederlage beim VfL Wolfsburg.
>>Ergebnisse+Tabelle

1.Liga:Keine Sieger am Bundesliga-Sonntag
Borussia Dortmund hat die Chance verpasst sich auf den Champions League Qualifikationsplatz zu schieben. Für die Westfalen reichte es zuhause gegen 1899 Hoffenheim nur zu einem 1:1 (0:0)- Unentschieden. Besonders ärgerlich: Der Ausgleich fiel durch ein Eigentor durch Mats Hummels Sekunden vor dem Spielende. Bis dahin hatten die Gäste keine einzige echte Torchance zu verzeichnen. Schlusslicht Hertha BSC ist im Abstiegskampf keinen Schritt weiter gekommen. In Frankfurt holte Berlin zwar ein 2:2 (2:1), das magere Pünktchen ist aber zu wenig, um weiter ernsthaft vom Klassenverbleib träumen zu dürfen.
>>Ergebnisse+Tabelle 31.Spieltag

Löw weist Magath-Kritik zurück
Bundestrainer Joachim Löw hat die Kritik von Schalkes Coach Felix Magath im Zusammenhang mit der vertagten Entscheidung über Kevin Kuranyi zurückgewiesen. „Felix Magath macht hervorragende Arbeit auf Schalke und soll schauen, dass da die Dinge laufen. Da gibt es für ihn einiges zu tun, etwa mit dem neuen Vertrag mit Kuranyi“, sagte Löw dem „kicker“.
Magath hatte in der vergangenen Woche bemängelt, dass Löw bei der Klausurtagung keine Entscheidung über eine mögliche Wiederaufnahme von Kuranyi in den DFB-Kader getroffen habe.

HSV: Rost verlässt Mannschaftsrat

Frank Rost, Torwart vom Hamburger SV, ist aus dem Mannschaftsrat zurückgetreten. Er reagierte damit auf die Kritik des Trainierstabes nach einem Kinobesuch mit einigen Spielern am Vorabend des 0:1 gegen Mainz. Rost hatten den Abend organisiert.

WM: Lehmann zweifelt an Adler
Jens Lehmann bezweifelt die WM-Tauglichkeit von Rene Adler. Der Leverkusener hätte zwar wie auch der Schalker Manuel Neuer großes Potenzial, sagte Lehmann im ZDF-Sportstudio, aber „man sieht, dass die Konstanz nicht so vorhanden ist.“Auch die fehlende Erfahrung seiner Nachfolger sei problematisch.

Dortmunder Sahin und Zidan verletzt
Borussia Dortmund im Verletzungspech: Im Heimspiel gegen Hoffenheim erlitt Nuri Sahin einen Nasenbeinbruch. Der Mittelfeldspieler wurde bei einem Zweikampf in der 21.Minute mit Sejad Salihovic mit dem Ellbogen im Gesicht getroffen. Nur sieben Minuten später musste Mohamed Zidan vom Platz getragen werden. Es besteht Verdacht auf einen Kreuzbandriss im rechten Knie.

Cacau bleibt möglicherweise doch
Im Fall des abwanderungswilligen Nationalspielers Cacau deutet sich eine Kehrtwende an. Der VfB Stuttgart hegt die Hoffnung, den Stürmer doch noch halten zu können, so Direktor Heldt.

Kind: Vertrag mit Slomka steht
Nach der höchsten Niederlage seit 24 Jahren muss Mirko Slomka nicht um seinen Trainerjob bei Hannover 96 fürchten. Der Verein schloss einen Trainerwechsel drei Spieltage vor Saisonende aus. „Herr Slomka hat einen Vertrag, den werden wir erfüllen“, kündigte 96-Clubchef Martin Kind in der Sport1-Talkrunde „Doppelpass“ an.

Kein Bekenntnis zu Labbadia
HSV-Chef Bernd Hoffmann hat nach der Pleite gegen Mainz ein Treuebekenntnis zu Trainer Bruna Labbadia vermieden. „Wir können nichts schön reden, unser Gesicht in der Bundesliga ist nicht gut“, sagte der Vorstandsvorsitzende.

Belgien:RSC Anderlecht feiert 30.Meistertitel
Mit einem Sieg im Spitzenspiel beim FC Brügge hat sich der belgische Rekordmeister RSC Anderlecht vier Spiele vor dem Saisonende seinen 30.Meistertitel gesichert. Nach dem 2:1-Erfolg hat Anderlecht einen uneinholbaren Vorsprung von 14 Punkten auf Brügge. In den vergangenen beiden Jahren hatte jeweils Standard Lüttich die Meisterschaft gewonnen. In der Europa League war Anderlecht im Achtelfinale am Hamburger SV gescheitert. Als Meister spielt der RSC nun in der Qualifikation zur Champions League.

3.Liga:Offenbach kann Aufstieg abhaken
Kickers Offenbach kann die Rückkehr in die 2.Liga abschreiben. Der DFB-Pokal- Sieger von 1970 verlor beim VfB Stuttgart II 0:2 (0:2) und liegt nun neun Punkte hinter dem Tabellendritten FC Ingolstadt. Sven Schipplock (15.) und Julian Schieber (28.) ließen den Aufstiegstraum der Hessen platzen. Rot-Weiß Erfurt muss sich unterdessen keine Sorgen mehr um den Klassenerhalt machen. Die Thüringer bezwangen Borussia Dortmund II 1:0 (1:0) und bauten den Vorsprung auf die BVB-Reserve, die auf dem ersten Abstiegsplatz liegt, auf zehn Punkte aus. Carsten Kammlott (11.) gelang das Tor des Tages.
>>Ergebnisse+Tabelle

2.Liga:Siege für Düsseldorf und Oberhausen-Ahlen erster Absteiger
RW Ahlen spielt nächste Saison in der 3.Liga. Der Tabellenletzte verlor sein Heimspiel gegen Alemannia Aachen mit 0:1 (0:1) und kann nun auch rechnerisch nicht mehr den Klassenerhalt schaffen. Damit verabschiedet sich Ahlen nach nur zwei Jahren Zweitklassigkeit wieder aus dem Unterhaus. Fortuna Düsseldorf hat sich mit dem 2:0 (1:0)-Sieg gegen 1860 München vor eigener Kulisse zumindest theoretische Hoffnungen auf die Relegation erhalten. Oberhausen besiegte Cottbus 4:1 (1:1). RWO hat nun acht Zähler Vorsprung auf den Relegationsplatz und kann für eine weitere Saison in der 2.Liga planen.
>>Ergebnisse+Tabelle

Schreibe einen Kommentar