aktuelle Fußball News & Tipps

Özil: Für immer Real
Mesut Özil möchte während seiner Profilaufbahn nicht mehr den Verein wechseln. „Ich will meine Karriere bei RealMadrid beenden. Ich meine das ganz im Ernst“, sagte der deutsche Nationalspieler dem „kicker“.Er wisse, dass sein Klub in den nächsten Jahren sicher viele sehr gute junge Spieler verpflichten werde, sagte der 23-Jährige weiter. „Aber ich will Teil dieser Zukunft sein.“ Nach seinem Auftritt beim 3:1 gegen Saragossa am vergangenen Samstag wurde Özil von der spanischen Presse als bester Spieler auf dem Platz gefeiert.

Völler greift Ballacks Berater an

In Leverkusen eskaliert der Streit zwischen der Vereinsführung und Michael Ballack. „Ich erwarte von Michael, dass er sich selbst äußert, und nicht seinen Berater vorschickt, der Jurist ist und meint, die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben“, sagte Sportchef Rudi Völler und griff Ballacks Berater Michael Becker scharf an.
„Becker hat die dunkelgelbe Karte bekommen. Es wird nicht mehr passieren, dass er uns als Verein angreift. Sonst ist er das letzte Mal bei uns im Stadion gewesen“, so Völler. Ballack müsse nun „alles für Bayer Leverkusen tun“.

Schalke bangt um Fuchs
Schalke 04 bangt vor dem Heimspiel am Samstag gegen Mainz 05 um Verteidiger Christian Fuchs. Der Österreicher fehlte am Donnerstag wegen eines Magen-Darm-Infekts beim Training. Raul wird dagegen nach überstandenen Wadenproblemen in die Mannschaft zurückkehren.

HSV verlängert mit Hauptsponsor
Der Hamburger SV hat den zum Saisonende auslaufenden Vertrag mit seinem Hauptsponsor, der arabischen Fluglinie Emirates, um drei Jahre bis 2015 verlängert. Mit dem neuen Kontrakt sollen nun etwa 8,5 Millionen Euro jährlich in die Kasse der Hanseaten fließen.

Loose verlängert in Dresden
Trainer Ralf Loose hat seinen Vertrag beim Zweitligisten Dynamo Dresden bis Juni 2014 verlängert. Die Vereinbarung gilt nur für die 2.Liga. Ebenfalls um zwei Jahre verlängert wurde der Vertrag des sportlichen Leiters Steffen Menze.

Delpierre für drei Spiele gesperrt
Abwehrspieler Matthieu Delpierre ist vom DFB-Sportgericht für drei Spiele gesperrt worden. Der Profi des VfB Stuttgart hatte im Drittliga-Nachholspiel der VfB-Reserve gegen Regensburg (1:0) wegen groben Foulspiels die Rote Karte gesehen. Die Sperre gilt auch für die Bundesliga.

Spanien / Copa del Rey
Halbfinal-Hinspiele (Rück: 7./8.Feb.)
CD Mirandes – Athletic Bilbao 1:2 (0:2)

0:1 Llorente (18.), 0:2 Llorente (27.), 1:2 Camilo (90.)
FC Valencia – FC Barcelona .. 1:1 (1:1)
Tore: 1:0 Jonas (27.), 1:1 Puyol (35.)

Lazio siegt auch ohne Klose / Inter 4:4
Lazio Rom hat das Spitzenspiel in der italienischen Serie A auch ohne Torjäger Miroslav Klose gewonnen. Die Römer besiegten Meister AC Milan mit 2:0. Die Tore erzielten Hernanes (76.) und Stürmer Rocchi (85.). Klose, bisher elfmal erfolgreich, musste wegen einer Verletzung am rechten Knie passen.
Inter Mailand kam hingegen gegen Palermo nicht über ein 4:4 hinaus. Star des Abends war Diego Milito, der alle vier Tore für Inter erzielte (22., 55./FE, 61., 69.). Doch nach der 4:3-Führung rettete Miccoli den Sizilianern mit seinem Tor (85.) noch ein Remis.

Arsenal weiter in der Formkrise
Per Mertesacker musste sich mit seinem Klub FC Arsenal zum Abschluss des 23. Spieltags in der Premier League mit einem torlosen Remis beim Tabellen-17. Bolton Wanderers zufrieden geben. Damit verlor der Londoner Klub weiter Boden im Kampf um die CL-Teilnahme und fiel in der Tabelle auf den 7.Platz ab.Von dem Unentschieden profitierte Newcastle United, das mit einem 2:0 bei den Blackburn Rovers auf den fünften Platz sprang. An der Spitze hatte Manchester United bereits am Dienstag nach Punkten zu Tabellenführer Manchester City aufgeschlossen.

Afrika Cup: Ghana und Mali sind weiter
Mitfavorit Ghana hat das Viertelfinale des Afrika-Cups erreicht. Nach dem 1:1 gegen Guinea hat der viermalige Cup-Sieger um Verteidiger Isaac Vorsah von 1899 Hoffenheim als Gruppensieger das Ticket für die K.o.-Runde gelöst und trifft am Sonntag auf Tunesien.
Im Parallelspiel schossen Freiburgs Garra Dembele (57.) und Seydou Keita (75.) von Champions-League-Sieger FC Barcelona Mali zum 2:1 (0:0)-Erfolg gegen Botswana. Als Gruppenzweiter trifft Mali im Viertelfinale am Sonntag auf Co-Gastgeber Gabun, das vom deutschen Trainer Gernot Rohr betreut wird.

Schreibe einen Kommentar