aktuelle Fußball News & Tipps

Am Freitag den 11.10.2013 kann Jogi Löw mit der deutschen Nationalmannschaft bereits das Tickets für die Weltmeisterschaft im kommenden Jahr in Brasilien klar machen. In der Gruppe C der Weltmeister-Qualifikation ist Deutschland von Beginn weg auf dem ersten Tabellenplatz, besitzt 22 Punkte nach erst acht gespielten Spielen und kann eine überragende Tordifferenz von + 21 aufweisen.

 

Somit ist das Team von Jogi Löw zwar noch nicht zu 100% für das Turnier im nächsten Jahr qualifiziert, jedoch fehlt dafür auch nicht mehr viel. Doch auch wenn Irland bisher nur 11 Punkte in der Gruppe einfahren sollte, sollte die Mannschaft von Neo-Trainer Noel King nicht unterschätzt werden – denn Jogi Löw muss auf insgesamt 8 potenzielle Spielteilnehmer verzichten.

 

Insgesamt acht Spieler fallen für das Irland-Spiel aus

So können die Führungs- und Stammspieler wie beispielsweise Miroslav Klose, Marco Reus, Lukas Podolski, Mario Gomez, Ilkay Gündogan, Lars Bender und Marcel Schmelzer verletzungsbedingt nicht am 10. Spieltag der WM-Quali teilnehmen. Jogi Löw reagierte entsprechend und nominierte Heiko Westermann, den Abwehrspieler vom Hamburger SV, für den Nationalkader nach. Nach vielen Verletzungspausen ist auch Bastian Schweinsteiger endlich wieder für das Qualifikationsspiel gegen Irland vollständig einsatzbereit.

 

Für die Offensive stehen Thomas Müller, Mesut Özil, Julian Draxler, Max Kruse und André Schürrle zur Verfügung – wen Jogi Löw am Ende aufstellen wird, wird bis kurz vor der Partie offen bleiben. Auch Mario Götze ist nach seiner Verletzungspause wieder im DFB-Kader. Doch zunächst wird er nicht in der Startelf auflaufen, da er laut Jogi Löw erst einmal langsam wieder an das Spieltempo bei seinem Verein – dem FC Bayern München – herangeführt werden soll.

 

Trotz der vielen Ausfälle: Deutschland ganz klar favorisiert

Trotz der vielen Ausfälle stehen die Chancen für das Team von Jogi Löw gegen Irland sehr gut. Die Ausfälle können zum größten Teil leicht durch weitere hochqualifizierte Spieler kompensiert werden. Auch die Wettanbieter sehen dies ähnlich. So fällt die Quote auf einen Sieg der deutschen Nationalmannschaft mit lediglich 1,15 sehr gering aus, sodass die Buchmacher scheinbar sogar von einem sehr deutlichen Sieg der Mannschaft ausgehen.

 

Schweden gegen Österreich im Duell um Platz 2

Wettquoten Schweden Österreich

WM Qualifikation Schweden gegen Österreich – anhand der Wettquoten gilt Schweden als Favorit für Platz 2 in der Gruppe hinter Deutschland. Auch deshalb, weil den Schweden beim Heimspiel gegen Österreich voraussichtlich bereits ein Unentschieden reichen wird. Bildquelle: wm2014.com

Im zweiten Spiel der Gruppe C kommt es am Freitag Abend zum direkten Duell der beiden Kandidaten für den zweiten Gruppenplatz, welcher zur Teilnahme an den WM-Playoffs berechtigt. Dabei haben mit Blick auf die Wettquoten die Schweden scheinbar bessere Karten als die Gäste aus Österreich, nicht nur weil Schweden sehr wahrscheinlich bereits ein Unentschieden reicht, um den zweiten Platz abzusichern. Österreich muss hingegen auf einen vollen Erfolg beim Gastspiel in Stockholm hoffen, was angesichts der notorischen Auswärtsschwäche der Mannschaft rund um David Alaba eher einer kleinen Sensation gleich käme.

Schreibe einen Kommentar